Bitte beachte folgende Regeln und halte dich immer an die Anweisungen unseres geschulten Personals

Die fünf goldenen AirHop-Regeln

  1. Bei AirHop darf nur springen, wer mindestens fünf Jahre alt ist.
  2. Wenn du frühzeitig buchst, ist dein Wunschtermin sicherlich noch frei. Damit alle genügend Platz zum Springen haben, lassen wir nur eine begrenzte Anzahl von Buchungen zu. Gerade an Wochenenden und abends raten wir dir, möglichst früh deinen Termin zu buchen!
  3. Bitte sei 20 Minuten vor deinem Termin da! Es wäre schade, wenn wertvolle Sprungzeit für Check-In, Umziehen oder die Sicherheitseinweisung draufgeht.
  4. Aus Sicherheitsgründen musst du auf sämtlichen Trampolinen die original AirHop Anti-Rutsch-Socken tragen – die bekommst du bei deinem ersten Besuch von uns. Natürlich kannst du sie behalten und beim nächsten Besuch wieder mitbringen.
  5. Die wichtigste Regel: Spring was du kannst!

Allgemeine Regeln:

  • Aus Sicherheits- und Hygienegründen muss jeder Springer die original AirHop Anti-Rutsch-Socken tragen
  • Die Eintrittsbänder müssen während des gesamten Aufenthalts im Park getragen werden
  • Jegliche Form von Schmuck ist vor dem Springen abzulegen, Piercings sind ebenfalls abzulegen oder abzukleben
  • Vor dem Springen bitte Hosentaschen leeren (kein Kleingeld etc.), Gürtel mit kantigen, spitzen oder scharfen Schnallen ablegen, auch (Jeans-)Hosen mit Nieten oder Metallknöpfen sind ungeeignet
  • Handys, Kameras (auch Action-Cams wie z.B. GoPro) und andere technische Geräte dürfen nicht mit auf die Trampolinfläche genommen werden
  • Personen, die unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen, dürfen nicht springen
  • Schwangere oder Menschen mit gesundheitlichen Problemen sollten nicht springen
  • Es ist jederzeit Rücksicht auf andere Springer zu nehmen, vor allem auf Kinder
  • Sitzen oder Liegen auf den Trampolinen ist nicht erlaubt – wer eine Pause braucht, verlässt einfach kurz die Sprung-Zone
  • Niemals zu zweit oder mit mehreren Personen auf einem Trampolin springen
  • Immer mit beiden Beinen möglichst in der Mitte des Trampolins landen
  • Saltos sind prinzipiell erlaubt – aber bitte nicht mehr als zwei am Stück und keine zweifachen Saltos
  • Nicht über die Trampolinfläche rennen
  • Finger weg von den Sicherheitspolstern und Netzen! Verletzungsgefahr!
  • Mitgebrachte Speisen und Getränke sind prinzipiell nicht gestattet und in Ausnahmefällen nur nach vorheriger Absprache erlaubt
  • Essen und Getränke sind auf der Trampolinfläche tabu
  • Beschimpfungen und Beleidigungen werden generell nicht toleriert

Schaumstoff-Grube:

  • Niemals mit dem Kopf voran eintauchen, Kopfsprünge sind verboten
  • Nach dem Sprung die Grube schnellstmöglich verlassen
  • Nicht in der Grube verstecken – akute Verletzungsgefahr durch andere Springer
  • Erst springen, wenn sichergestellt ist, dass keine Gefahr für andere besteht
  • Nur mit leeren Hosentaschen springen – verlorene Gegenstände können erst bei regulären Wartungsarbeiten geborgen werden (üblicherweise alle 1-2 Wochen)

Dodgeball:

  • Niemals auf den Kopf zielen
  • Nicht die Bälle mit dem Fuß kicken
  • Wer getroffen ist, ist raus – wer raus ist, verlässt den Bereich
  • Wer einen Ball in den Händen hält, kann damit andere Bälle abwehren
  • Wird ein Ball gefangen, bevor er den Boden berührt, ist der Werfer des Balles raus
  • Wer die neutrale Zone berührt, ist raus
  • Die Schiedsrichter-Entscheidungen unseres geschulten Personals sind zu akzeptieren

Basketball Slam Dunk:

  • Nur eine Person pro Trampolin
  • Kein Festhalten an den Körben oder der Slam Dunk-Anlage

Trampolinspringen ist kein ganz ungefährlicher Sport. Deshalb sollte jeder im Rahmen seiner individuellen Fähigkeiten springen und unsere Sicherheitshinweise beachten.
Dann steht grenzenlosem Sprung-Spaß nichts mehr im Wege!